Home
I
I
I
I
 
 
   
Stein-Hardenberg-Preis

Der Verband der kommunalen Wahlbeamten im Land Brandenburg verleiht den Stein-Hardenberg-Preis an Persönlichkeiten, die sich um kommunalpolitische Belange in besonderer Weise verdient gemacht haben.

Als Referenz an Brandenburg, dem Kernland des Staates Preußen, in dem die beiden Reformer, Freiherr vom Stein und zum Stein und Graf von Hardenberg, gewirkt haben und als Erinnerung an das Kernstück der damaligen Reformen, die eine Neuordnung der Kommunalverwaltung in Preußen bedeuteten. Nach über 200 Jahren ist sie bis heute die bekannteste Gemeindeordnung geblieben und markiert den Beginn der Geschichte des modernen deutschen Gemeindeverfassungsrechts.

Preisträger des Jahres 2015
Bürgermeister a. D. Werner Große
Laudatio:

Geschäftsführer des StGB Brandenburg
Karl-Ludwig Böttcher

Laudatio (im Mitgliederbereich)
Preisträger des Jahres 2013
Ministerpräsident a. D. Dr. Manfred Stolpe
Laudatio:
Ministerpräsident Dr. Dietmar Woidke
  Verleihung am 18.11.2013 in Oranienburg
 
  Laudatio (im Mitgliederbereich)
Preisträgerrede (im Mitgliederbereich)
Fotos – Bildergalerie Preisverleihung 2013
Presseartikel (.pdf)
Preisträger des Jahres 2011
Oberbürgermeister a.D.
Waldemar Kleinschmidt
Laudatio:
Bürgermeister Werner Große
Präsident des Städte- und Gemeindebundes
Verleihung am 16.11.2011 in Werder/Havel
Laudatio (im Mitgliederbereich)
Fotos – Bildergalerie Preisverleihung 2011
Preisträger des Jahres 2008
Innenminister a.D. Jörg Schönbohm
Preisträger des Jahres 2007
Innenminister a.D. Alwin Ziel, MdL
   
Laudatio:

Prof. Dr. Janbernd Oebbecke
Geschäftsführender Direktor des
Freiherr-vom-Stein-Instituts an der Universität Münster

 

 

Verleihung am 24. Oktober 2008, Schloß Neuhardenberg
 
 

Laudatio (im Mitgliederbereich)
Fotos – Bildergalerie Preisverleihung 2007 / 2008